Bloß nicht nachlassen!

Es kann sein, dass die einrichtungsbezogene, indirekte Impfpflicht und die allgemeine Impfpflicht im Frühjahr „scheitern“ werden. Die Maßnahmen (Freiheitsbeschränkungen) werden für die warme Jahreszeit etwas zurückgenommen und wir sind so dankbar dafür, dass wir die verbleibenden Maßnahmen (Freiheitsbeschränkungen) nicht mehr als „störend“ wahrnehmen. Das ist dann die „neue Normalität“ und dagegen müssen wir uns mit aller Macht wehren! Es geht nicht nur darum, die Impfpflicht abzuwenden. Nein, alle freiheitsbeschränkenden Maßnahmen sind aufzuheben! Dafür gilt es auch im Frühjahr und Sommer zu kämpfen. Bloß nicht nachlassen, denn die „Corona-Hysteriker“ werden im Herbst und Winter wieder aus der Deckung kommen und die „neue Normalität“ in ihrem Sinne „verbessern“ wollen. Deshalb gilt für alle im Widerstand: Bloß nicht nachlassen!!

Ein Kommentar zu „Bloß nicht nachlassen!

  1. Es ist richtig, darauf aufmerksam zu machen, daß mit einer scheinbaren „Beendigung“ aller Maßnahmen (falls dies so verkündet wird), der Widerstand nicht beendet sein kann. Zumal die gezielt von den superreichen „Eliten“ eingesetzten Finanzspritzen darauf hindeuten, daß sich die Initiatoren des „Great Reset“ niemals geschlagen geben werden! Im Grunde genommen handelt es sich hier auch nicht um eine Auseinandersetzung zwischen Befürwortern und Gegnern der „Impfung“, sondern um eine Auseinandersetzung zwischen Staatsmacht und Volk, zwischen der herrschenden Klasse und der ausgebeuteten und unterdrückten Klasse – es handelt sich um Klassenkampf!

    Dabei ist es unerheblich, ob man darin eine Gesetzmäßigkeit sieht oder nicht. Tatsache ist, daß wir im Kapitalismus leben, und daß dieses System außerstande ist, die selbsterzeugten Menschheitsprobleme zu lösen. Erst mit der Überwindung und Beseitigung der diesem System zugrunde liegenden ökonomischen Bedingungen, wird auch die Spaltung der Gesellschaft überwunden werden, und das Fortbestehen der Menschheit gewährleistet sein können.

Kommentar verfassen