Ein Kommentar zu „Schau dir „Statt IMPFPFLICHT: Was VIROLOGE STREECK der Politik jetzt vorschlagen würde | WELT THEMA“ auf YouTube an

  1. An allen Ecken: die PLandemie bröckelt! Aber wohin weht der Wind?
    Wie obige „Erkenntnis“ eines Hofvirologen frage man sich auch bei anderen „Phänomenen“: Wem nützt es schließlich?
    „„Wer ist dafür verantwortlich? Die österreichische Gesellschaft musste fünf ‚Lockdowns‘ ertragen? Es wird Zeit, dass wir auch hierzulande die dadurch entstandenen erwünschten und unerwünschten Effekte transparent und korrekt gegenüberstellen. Es wird Zeit Rechenschaft abzulegen! In der Politik, aber auch in der Wissenschaft und in den Zeitungsredaktionen.““ https://tkp.at/2022/02/02/martin-sprenger-zur-neuen-johns-hopkins-lockdown-studie-es-wird-zeit-rechenschaft-abzulegen/
    „Die Studie kommt nämlich direkt aus dem Zentrum der Lockdownfetischisten: aus der Johns-Hopkins-Universität.“ Und genau da sollten bei jedem die Alarmglocken schrillen. Natürlich, es gibt auch Schafe die glauben, die J-H-Uni wäre da nur so versehentlich reingeschlittert, die hätten halt das Narrativ geglaubt … Nein, nein. Das sitzen wie an jeder wichtigen Stelle genau die Leute die genau zum richtigen Zeitpunkt das richtige machen um die Multimilliardärs-Agenda Wirklichkeit werden zu lassen. Warum kommt also jetzt von daher so eine „Studie“? Das ist die zentrale Frage!
    … und noch eine wichtige Ergänzung, wenn erlaubt ist:
    Konfrontieren wir uns mal ernsthaft mit Fragen wie:
    _ warum tritt ein Kanzler Kurz so leicht und unspektakulär ab, und wird danach völlig nahtlos eine mindestens genauso fragwürdige Gestalt installiert?
    _ warum werden Clowns wie Lauterbach öffentlich und frei in Talkshows präsentiert?
    _ warum versteckt sich ein Trudeau obwohl der keinerlei Gefahr ausgesetzt ist, die Staatsmacht ihn immer und überall sicher schützen kann (vor Bürgern und Truckern, allerdings nicht vor Geheimdienstlern und Milliardärs-Schergen)?
    _ warum unterstützt ein Multi-Milliardär aus dem WEF-Club (der „Starlinker“) die kanadischen Protest-Trucker?
    _ warum werden für jeden ersichtlich völlig widersinnige Maßnahmen ständig wechselnd staatlich und behördlich verfügt?
    _ warum veröffentlicht die Johns-Hopkins-Universität eine vernichtende Kritik an den staatlich verhängten Lockdowns?

    Das sind nur ein paar virulente Fragen, bei denen das Handeln der Akteure irritiert. Es lassen sich sicher weitere solche Fragen aufwerfen.
    Halten wir uns mal vor Augen, dass die Langzeit-Agenda des WEF die Abschaffung von Staaten, Republiken, Nationen ist. Ja, auch Staatenbünde wie die USA oder die EU sollen langfristig überwunden und in eine globale Hegemonie überführt werden.
    Also muss der WEF und seine Büttel und Schergen das Ansehen von Staaten und Bünden auf Dauer ZERRÜTTEN. Der WEF wird versuchen zu „beweisen“, dass Staaten nicht geeignet sind, die vermeintlich zukünftigen Probleme zu lösen, ja schon die heutigen nicht im Griff habe. („Globalisierung“, Migration, internationales Finanzwesen, globale Konzerne, Krieg und Frieden, „Biosicherheit“, „Klima“, …)
    Was könnte denn für den WEF-Master-Plan förderlicher sein, als die ganze Corona-PLandemie auffliegen zu lassen und die Schuld dafür bei nationalen Institutionen zu suchen und zu „finden“? Haben denn nicht alle „Biosicherheits-Übungen“ auch immer auf eine global-zentralistische Steuerung und Aufweichung staatlicher Souveränität abgezielt? Waren die Lehren dieser „Übungen“ nicht immer, dass der Staat alleine Handlungsunfähig sei, nur durch Unterstützung von globalen Konzernen und letztlich durch globale Administrationen wären die gewaltigen Aufgaben zu bewältigen – das wird als „Ergebnis“ solcher „Übungen“ und Plan-Spiele regelmäßig behauptet.
    Selbst wenn das alles jetzt erst einmal wieder abflauen wird – das Langfrist-Ziel des WEF steht. Sollten wir Menschen, Erdbevölkerung heute noch nicht dazu bereit sein – in zehn Jahren bei der nächsten inszenierten Katastrophe werden wir schon viel weiter sein. ;-(
    Unsere einzige Rettung liegt im Rückbau: wir müssen auf kleinen Verwaltungseinheiten unsere Souveränität zurück erlangen. Der Staat, in dem wir leben UND die angestrebte Global-Administration sind im Verein mit „Digitalisierung“, 5G, „Starlink“, digitalem Geld, usw. unsere Lebensfeinde. Die Durchsetzung der Medien und Staaten mit Globalisten („global leader“!) ist das Gängelband hin zur Welt-Diktatur.
    Noch nie war eine Strategie so offensichtlich, noch nie haben sich Verschwörer so wenig gescheut, ihre Agenda öffentlich zu machen, ihre Zugehörigkeit zur Verschwörung offen bloßzulegen – weil sich Verschwörer ihrer Sache noch nie so sicher waren wie heute. Und noch nie mit so viel Macht, Geld, Skrupellosigkeit, Amoral, Soziopathie und Einfluss ausgestattet war. Dies Leute meinen, sie könnten ganz offen ihren totalen, antidemokratischen, menschenfeindlichen, erpressten Weltumbau durchexerzieren.
    Machen wir uns auf einen möglichen „Wind of change“ gefasst. Ein Wind, der WEITER in Richtung Globalismus weht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s