Ein Kommentar zu „Weniger als die Hälfte der „Corona-Todesfälle“ an Corona gestorben – reitschuster.de

  1. Auch hier muss man die versteckte PR-Botschaft herauslesen:

    angeblich wäre ja, im Umkehrschluss, fast die Hälfte der angeblichen Corona-Toten wirklich an „Corona“ gestorben.

    Stimmt das denn? Ja UND Nein!

    Ja, es stimmt, weil das „Sterben an Altersschäche“ oft mit dem Überhandnehmen eines Erregers erfolgt. Der natürliche Alterstod ist der Tod durch Versagen des altersschwachen Immunsystems. Ob die unmittelbare Todesursache dann Streptokokken, Influenza, RSA oder Corona ist, ist sekundär.

    Nein, es stimmt nicht, weil die meisten dieser Menschen eben am Versagen des Immunsystems gestorben sind – und ursächlich an nichts anderem.

    Es ist also eine Lüge wenn behauptet wird, dass fast 50% der angeblichen Corona-Toten echte Corona-Tote wären.

    Nochmal: es gab und gibt keine Seuchen in gesunden, sich frei bewegenden Populationen. Erreger, seien es Viren, Bakterien, Parasiten, Pilze, können uns fast nichts anhaben, wenn wir gesunden Immunsysteme haben.

    Und genau da werden wir angegriffen. Die wahre Seuche ist die Lüge, die daraus folgenden Bedrückungen, Zumutungen, Knechtung und Knebelung. Die gezielt induzierte Angst. Die Maßnahmen, die uns an gesundem, freien, unbeschwerten Leben hindern sollen.

    Die wahre Seuche sind die krankhaften Milliardäre und deren bezahlte Wissenschaftler aus Sozial-, Psycho- und Verhaltensforschung, Kommunikations“wissenschaften“, also den PR-Wissenschaften. Büttel, Schergen, Büchsenspanner, Kriegsgewinnler, Absahner, Unmenschen, Kassandrarufern, Paranoiker in Minsiterämtern, Lautsprecher mit „Haltung“, „Edel“-hetz-„federn“, Propagandisten an allen wichtigen Stellen der Gesellschaft.

    FCK
    ARD

Kommentar verfassen